ROSTFREIE STAHLBEWEHRUNG IN BRÜCKEN

Beispielhafte Projekte unserer nicht rostenden Bewehrung in Brücken

Autobahnkreuz München-Ost: Einbau von Top12 in Pfeilern

40 Jahre nach der Inbetriebnahme des Autobahnkreuzes werden im Zuge der Hauptprüfung wesentliche Mängel an der Bausubstanz, insbesondere der Überbauten des Brückenbauwerks festgestellt. Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen zeigen, dass ein Ersatzneubau einer grundlegenden Bauwerkssanierung auch im Hinblick auf die künftige Verkehrsentwicklung vorzuziehen ist. Neben der Optimierung der Betonzusammensetzung werden in den Pfeilern die Anschlussbewehrung der Fundamente, die Pfeiler selbst sowie für die Lagersockel mit Top12 Betonstahl ausgeführt.

Objekt:
Autobahnkreuz München-Ost, DE
Anwendung: Pfeiler
Produkt: Top12-500
Dimensionen: 10 mm, 12 mm, 14 mm
Ausführung: März 2017 bis November 2019


> PDF Dokument herunterladen

Josefgalerie am Simplonpass: Bewehrung der Leitmauern

Die Galerien am Simplonpass wurden Instandgesetzt und unter anderem. mit Leitmauern versehen. Erfahrungsgemäss finden in Bauteilen im Spritzwasserbereich von Strassengalerien grosse Aufkonzentrationen von Chloriden aus Tausalzen statt. Messungen im Rahmen der Zustandserfassung an der Galerierückwand ergaben Chloridgehalte von ca. 2 M.-%/Z auf Bewehrungshöhe (in 2-3 cm Tiefe). Um auch bei derartiger Belastung Bewehrungskorrosion zu vermeiden, wurde die Leitmauer mit Top12 bewehrt (Bügel und strassenseitige Längsbewehrung) und 4-5 cm überdeckt.

Objekt: Josefgalerie am Simplonpass, CH
Anwendung: Bewehrung der Leitmauern
Produkt: Top12
Ausführung: 2010

> PDF Dokument herunterladen

 

Lehnenviadukte in Bern: Zusatzbewehrung in der Fahrbahnplatte

Das Viadukt musste für höhere Lasten und für weitere 50 Jahre Nutzungsdauer ertüchtigt werden. Zu diesem Zweck wurde über den gepfählten Auflagerjochen zusätzliche Längs- und Schubbewehrung eingelegt. Die Bewehrungsüberdeckung konnte aufgrund der Höhenverhältnisse max. 25 mm betragen, weshalb der korrosionsarme Betonstahl Top12 zum Einsatz kam. Die verwendeten 34 Tonnen Top12 führten zu Mehrkosten von 100‘000 Franken oder 4% der Gesamtbausumme von 2.6 Millionen Franken. 

Objekt: Lehnenviadukte, Bern, CH
Anwendung: Zusatzbewehrung in der Fahrbahnplatte
Produkt: Top12
Ausführung: 2003 – 2004

> PDF Dokument herunterladen

Instandsetzung Pont Bessières Brücke: Bewehrung der Randabschlüsse

Die 1910 fertiggestellte «Bessières»-Brücke musste infolge erheblicher Belastungen v.a. durch Chloride aus Taumitteln instandgesetzt werden. Die Fahrbahnplatte wurde abgedichtet und der Fahrbahnübergang ausgewechselt. Schliesslich wurde der Korrosionsschutz der Stahlkonstruktion erneuert, die Randabschlüsse instandgesetzt und neue Geländer montiert. Um die Dauerhaftigkeit der Randabschlüsse zu erhöhen, wurden sie mit korrosionsarmem Betonstahl Top12 bewehrt und mit einem dichten, 40 mm starken Überdeckungsbeton versehen.

Objekt: Pont Bessières, Lausanne, CH
Anwendung: Bewehrung der Randabschlüsse
Produkt: Top12
Ausführung: 2001 – 2003

> PDF Dokument herunterladen

 

Traubachbrücke in Bern: Bewehrung des Vorbetons der Trog-Innenseite

Die aus dem Jahr 1932 stammende, von Robert Maillart projektierte Brücke war ursprünglich für 7 Tonnen dimensioniert und wurde durch Vorbetonierung im Brückentrog, Vorspannung des Überbaus und Widerlagerverstärkungen auf 28 Tonnen verstärkt. Der Brückentrog war gerissen und chloridbelastet, eine alte Beschichtung war schadhaft. Der chloridbelastete Beton wurde bis auf die bestehende Bewehrung abgetragen. Die neue Vorbetonierung wurde mit korrosionsarmem Betonstahl Top12 bewehrt (Bewehrungsüberdeckung: 30 mm, keine Beschichtung). Die äusseren Sichtbetonflächen (Stampfbeton) wiesen nur lokale Korrosionsschäden aus und wurden mittels Tiefenhydrophobierung konserviert.

Objekt: Traubachbrücke Bern, CH
Anwendung: Bewehrung des Vorbetons der Trog-Innenseite
Produkt: Top12
Ausführung: 2004 – 2005

> PDF Dokument herunterladen

 

Rhoneviadukt der H144: Bewehrung der Brückenpfeiler

Die H144 quert das Rhonetal im Chablais. Der grösste Kunstbau ist die rote Brücke über die Rhone bei Evouettes. Die schlanke Ausbildung der Pfeiler hilft, das Bauwerk harmonisch in die sensible Landschaft einzubetten. Eine sich daraus ergebende hohe Bewehrungsdichte konnte durch die Verwendung des höherfesten Betonstahls Top700 auf ein akzeptables – und problemloses Betonieren ermöglichendes – Mass reduziert werden.

Objekt: Viaduc sur le Rhone der H144 im Chablais (VS/VD), CH
Anwendung: Bewehrung der Brückenpfeiler
Produkt: Top700
Ausführung: 2010 – 2011

> PDF Dokument herunterladen

 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

This image for Image Layouts addon

Anwendungen in Brücken

Mehr erfahren
This image for Image Layouts addon

Top12 Produktinformationen

Mehr erfahren